Brandgefahren im Haushalt

Nicht erst seit Einführung der Rauchmelderpflicht in deutschen Haushalten ist das Thema Brandschutz in aller Munde. Doch neben der prinzipiellen Vorbeugung gegen mögliche Brände sollte man sich auch durchaus über konkrete Gefahrenquellen bewusst sein, von denen Feuer ausgehen oder die dazu führen können, dass herkömmliche Brandschutzsysteme nicht die vorgesehene Wirkung entfalten.

Über mehr oder weniger bewusste Gefahrenquellen und wie man sie absichert, informieren die Artikel in dieser Kategorie. Dabei kann man schnell feststellen, dass man keinen so umfassenden Überblick hat, wie man glaubt:

Häufige Fragen und Antworten

FrageAntwort
Besteht in bestimmten Räumen oder Stellen besondere Brandgefahr?Auch wenn gerade hierfür keine Rauchmelderpflicht besteht: Besonders in Küchen ist die Gefahr für einen Brand groß. Heiße Herdplatten, eine Vielzahl an Elektrogeräten und unbeaufsichtigtes Essen auf dem Herd können schnell zu einem Brand führen.
Gibt es besonders gefährdete Personengruppen?Im Falle eines Brandes besteht bei Kindern und älteren Personen erhöhtes Risiko, die Gefahr falsch einzuschätzen und falsch zu reagieren. Mitunter können Kinder sogar unvorsichtigerweise einen Brand erst hervorrufen. Auch Menschen mit Behinderung können besonders gefährdet sein: Speziell Gehörlose laufen Gefahr, die lauten Warnsignale herkömmlicher Rauchmelder nicht wahrzunehmen.
Kann man für diese Personengruppen besondere Schutzvorkehrungen treffen?Für Kinder aller Altersstufen werden schon seit einiger Zeit Programme zur Brandschutzerziehung angeboten. Auch für Erwachsene gibt es Seminare zur Brandschutzaufklärung. Und spezielle Rauchmelder, die Vibrationen oder grelle Lichtsignale abgeben, können beispielsweise Gehörlosen helfen, schneller auf die Gefahr aufmerksam zu werden.
Welche Gefahrenquellen gibt es außerhalb des Haushalts?Nicht nur in der Wohnung lauert die Gefahr eines Brandes: Autobrände sind eine immer noch unterschätzte Gefahr. Auch beim Grillen ist durch den Umgang mit offenem Feuer und Brennspiritus Vorsicht geboten. Regelmäßig brechen auch Waldbrände aus, durch natürliche Umstände oder unvorsichtige Spaziergänger. Und zur Silvesterzeit können durch Böller und Raketen durchaus schnell Brände und Schäden entstehen.

Aktuelle Berichte und Ratgeber

Explosionsgefahr: sind Lithium-Ionen-Akkus brandgefährlich?

Lithium-Ionen-Akkus
Lithium-Ionen-Akkus und Batterien galten lange Zeit als die erlösende Erfindung der Akku-Branche, da diese nicht dem Problem des Memory-Effekts, also des Kapazitätsverlustes bei häufiger Teilentladung, unterworfen waren. So besitzt heutzutage beinahe jedes mobile elektrische Gerät einen Lithium-Ionen-Akku,... 

[Interview] Brandprävention als Ehrenamt

brand-feuer.de Logo
brand-feuer.de Logo Bei rauchmeldungen.de möchten wir auch immer wieder Personen vorstellen, die sich im Bereich Brandschutz engagieren und so einen Beitrag zur Aufklärung und damit auch zur Sicherheit leisten. Wenn sie sich zu diesem Themengebiet informieren möchten, werden sie früher oder später... 

Sponsored Post: Minimax Mobile Services - „Desert Rally“

Brandschutz im Auto mit Minimax
Mit dem aktuellen Clip „Desert Rally“ will Minimax auf die bestehende Problematik des mangelhaften Brandschutzes im Auto aufmerksam machen und für die Mitführung von Feuerlöschern im Fahrzeug werben. Brandschutz im Auto mit Minimax Brandschutz in Fahrzeugen ist ein wichtiges, aber immer noch wenig... 

Brandschutzaufklärung – Chancen und Vorteile für Kinder und Erwachsene

Alfred Trachte
Bis zu 500 Menschen jährlich fallen in Deutschland einem Brand zum Opfer. Dabei machen Kinder leider einen Großteil dieser Zahl aus. Dabei wird jeder dritte Brand unabsichtlich von einem Kind verursacht. Das Zündeln ist für Heranwachsende besonders interessant. Leider können sie die gefährlichen... 

Brandschutzerziehung – Was ist das?

Brandschutzerziehung
Eine Nachricht ging in den vergangenen Tagen durch die Medienlandschaft, die viele schockierte: Ein Brand in einem Hamburger Asylbewerberheim tötet eine Mutter mit ihren beiden Kindern. Das Feuer ausgelöst hatte ein 13-jähriger Junge, der im Flur des Hauses mit Papier zündelte. Was er damit verursachen... 

Haben sie erfahren was sie wissen wollten? Bewerten sie diese Seite!

Bewerten sie den Artikel Brandschutzerziehung – Was ist das?: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
© 2018 Alle Rechte vorbehalten.
Design Theme Junkie.